Filmpromo.de – Trends und Best Practice Communication Cases aus der Entertainment-Industrie

Trends und Best Practice Communication Cases aus der Entertainment-Industrie

Subscribe to Filmpromo.de – Trends und Best Practice Communication Cases aus der Entertainment-Industrie

Filme auf SD-Card leihen

Geschrieben am 26.November 2009

Die amerikanische Videothekenkette Blockbuster hat angekündigt in naher Zukunft Filme über SD-Cards zu verleihen.

Über eigene Kiosksysteme können sich Kunden dann für 1,99 Dollar ihre Lieblingsfilme auf SD-Card mit nach Hause nehmen und auf Geräten mit entsprechendem Kartenslot ansehen.
Der Content ist natürlich DRM geschützt und erlaubt es dem Nutzer, den Film 30 Tage lang anzusehen bevor sich die Inhalte von selbst wieder löschen.

Ich sehe dieses neue Format eher skeptisch, da ich vor allem darauf setze, dass Video On Demand Unternehmen wie Netflix in Zukunft den Home Entertainment Bereich beherrschen werden.
Selbst große Formate wie Blu-ray haben Probleme sich im Markt zu etablieren, wodurch ich anderen physischen Datenträgern wie eben den SD-Cards, USB-Sticks oder “Harakiri”-Discs keine großen Erfolgschancen zuspreche.