Filmpromo.de – Trends und Best Practice Communication Cases aus der Entertainment-Industrie

Trends und Best Practice Communication Cases aus der Entertainment-Industrie

Subscribe to Filmpromo.de – Trends und Best Practice Communication Cases aus der Entertainment-Industrie

Die Ubahn als Promotionort

Geschrieben am 2.März 2015

In Berlin werden seit einigen Wochen unter dem Motto Mach mal ne Ansage die Stationsansagen der Linie U2 von berühmten Persönlichkeiten gesprochen. Wer also von Pankow in Richtung Ruhleben unterwegs ist, hört neben Matthias Schweighöfer, Marius Müller Westernhagen und Otto zahlreiche andere berühmte Stimmen, die die nächste Station ansagen.

Eine Idee, die durchaus ausbaufähig ist, vor allem für Filme mit sehr bekannten Synchronstimmen.

In London wurde das gerade in etwas abgeänderter Form durchgeführt.

Der Tube-Betreiber Transport for London hat zum 30-jährigen Bestehen der bekannten Fernsehserie EastEnders dessen Darsteller Danny Dyer dazu eingeladen, einen Tag lang die Ansagen an der U-Bahn-Haltestelle Bromley-by-Bow zu übernehmen.

Ebendiese Haltestelle wurde in der Serie durch das fiktive Walford East ersetzt, in dem sich ein Großteil der Handlung abspielt. Dyer sprach für die Aktion einige Ansagen ein, in denen er etwa zur Vorsicht an der Bahnsteigkante ermahnte. Sie ersetzten im Rahmen der Aktion die üblichen Ansagen. Durch den Slang des Charakters waren sie leicht abgeändert und erhielten so einen humoristischen Beiklang.