Filmpromo.de – Trends und Best Practice Communication Cases aus der Entertainment-Industrie

Trends und Best Practice Communication Cases aus der Entertainment-Industrie

Subscribe to Filmpromo.de – Trends und Best Practice Communication Cases aus der Entertainment-Industrie

Zahlen Daten Fakten – Second Screen

Geschrieben am 8.Februar 2016

Bis vor wenigen Jahren hatte das Fernsehgerät die absolute Aufmerksamkeitshoheit im Wohnzimmer. Einen zweiten Bildschirm, der die Konzentration der Zuschauer ablenken konnte, gab es nicht. Doch spätestens seit der Einführung des Tablets gibt es ihn, den Second Screen. Und mittlerweile ist er der ARD/ZDF-Onlinestudie zufolge im Mainstream angekommen. Demnach beläuft sich der Anteil der Onliner, die Fernsehen und Internet regelmäßig parallel nutzen, aktuell auf 43 Prozent, das sind sieben Prozentpunkte mehr als im vergangenen Jahr. In der Bevölkerungsgruppe der 14-29-Jährigen surft sogar mehr als jeder Zweite beim Fernsehen. Offen ist dabei noch, ob sich die nachlassende Aufmerksamkeit der Zuschauer für die Sender zu einem ernsthaften ... weiterlesen

Bereits im September 2015 nutzte Disney  für Star Wars – Erwachen der Macht als erstes Studio die neue Funktion / das neue Werbeformat der 360 Grad Videos auf Facebook. Der Flug über einen Sandplaneten wurde millionenfach angesehen und begeistert in dem sozialen Netzwerk geteilt. Auch Sony sprang bereits vor einigen Monaten auf den 360 Grad Video bzw. Virtual Reality Promo Zug auf und platzierte einen 360 Grad Promo Clip zum neuen Jack Black Film Gänsehaut auf der Plattform. (Hinweis: Leider funktioniert auf diesem Blog die Einbettung des Videos nicht) 2016 wird das Jahr des Videos. Live-Streaming auf diversen Plattformen ist die erste Ausprägung dieses “Trends” und wird in diesem Jahr zunehmend angeboten und genutzt. ... weiterlesen

Das Deadpool Emoji Poster

Geschrieben am 2.Februar 2016

In Los Angeles müssen Passanten und Autofahrer aktuell vermutlich zweimal hinschauen, wenn sie das neue Filmposter zu Deadpool sehen. Grund dafür ist der Einsatz der virtuellen Sprache Emoji, die vor allem die junge Zielgruppe in Social Networks und in Mobile Messaging Diensten nutzt. In einem früheren Posting habe ich über den kreativen Einsatz von Emojis verschiedener Brands berichtet. Nun erobern die Emojis zum ersten Mal das klassische Werbemedium Billboard. Dass dies ausgerechnet in einer Kampagne zu einem Film passiert freut mich umso mehr und zeigt, dass Studios wie 20th Century Fox mit der Zeit gehen und auch im Stande sind in einem heiß umkämpften Markt wie Kreativ-Werbung Trends zu setzen.  weiterlesen

Als Lurker werden gemeinhin jene Personen bezeichnet, die Social Media Dienste nutzen, jedoch nicht aktiv Inhalte erstellen sondern nur lesen. 87 Prozent der Social-Media-Nutzer in Deutschland sind laut einer Studie von Faktenkontor auf Facebook unterwegs, das sind sechs Prozentpunkte weniger als im Vorjahr. Zudem nutzen nur 34 Prozent das Netzwerk aktiv (Verfassen von Beiträgen und Kommentaren, Bilder oder Videos einstellen). Das Social-Media-Angebote eher passiv genutzt werden ist aber keine Facebook-Spezialität. Ähnliches lässt sich für fast alle in der Studie betrachteten Webseiten beziehungsweise Apps feststellen. YouTube etwa wird zwar von insgesamt 88 Prozent genutzt, aber nur 14 Prozent betreiben eigene Accounts oder kommentieren ... weiterlesen

Shoppen wie ein Jedi

Geschrieben am 29.Januar 2016

Die französische Supermarktkette Carrefour hat zum Kinostart von Star Wars – Erwachen der Macht mit Disney kooperiert um in mehreren Einkaufsmärkten in Frankreich eine Multimedia-Installation zu platzieren. Auf einer riesigen Videowall wurde der Online-Shop der Kette angezeigt und Kunden konnten mittels Microsofts Kinect die Macht über den virtuellen Einkaufskorb übernehmen. Durch Gestensteuerung, die natürlich stark an Jedi-Bewegungen erinnert, konnten Objekte ausgewählt und in den Warenkop gelegt werden. Ob dann auch die Jedi oder besser gesagt Disney die Rechnung für den virtuellen Star Wars Einkauf übernahm, ist mir unbekannt.  weiterlesen

Zahlen Daten Fakten – Musikumsatz

Geschrieben am 28.Januar 2016

1,54 Milliarden Euro wurden laut Angaben des Bundesverbands Musikindustrie (BVMI) 2015 in Deutschland mit Musikverkäufen umgesetzt, davon entfallen rund 31 Prozent auf digitale Musik. Wichtigste Umsatzbringer war Audiostreaming das gegenüber dem Vorjahr um 96,6 Prozent zulegte und so nicht nur die Rückgänge bei den Downloadumsätzen (-2,6 Prozent), sondern auch die im physischen Markt (-4,2 Prozent) mehr als kompensieren konnte. BVMI-Geschäftsführer Dr. Florian Drücke zu Statista: „2015 war ein ganz wichtiges Jahr vor allem für Musik aus der Cloud; Streaming hat noch einmal einen deutlichen Schub bekommen, was sicherlich auch an der hohen medialen Aufmerksamkeit liegt.” Trotz rasantem Wachstum der letzten Jahre ist das Internet ... weiterlesen

New York Times wird zur Downtown Times

Geschrieben am 27.Januar 2016

Die erste Sonntagsausgabe der New York Times des Jahres 2016 ist zur Überraschung der Leser unter dem Namen „The Downton Times“ erschienen. Die Traditionszeitung machte damit Werbung für den Beginn der letzten Staffel der beliebten Serie „Downton Abbey“ am selben Tag. In der vierseitigen Beilage konnten sich die Leser über Damenfrisuren aus den 1920er Jahren informieren und durch den Leitartikel „Die Zwanziger: Ein Jahrzehnt der Kontraste“ einen Überblick über diese Epoche gewinnen. Nach der Lektüre der Beilage gelangten sie dann zur aktuellen Ausgabe der New York Times. Hier gibt es weitere Bilder der Ausgabe.  weiterlesen

Experten sehen in der Sharing Economy einen Wachstumsmarkt. Doch neben Bikesharing und Carsharing – was könnten Deutsche noch zu teilen bereit sein? Der Verband Bitkom hat dies untersuchen lassen. Ergebnis: Vor allem für Werkzeug, wie etwa Hammer oder Akkuschrauber, scheint es Interesse zu geben. Auch größere oder teurere Sportgeräte würden Internetnutzer über Sharing-Dienste nutzen. Deutlich kleiner ist das Interesse für Haushalts- und Küchengeräte.  weiterlesen

Zoolander und Hansel übernehmen die Modewelt

Geschrieben am 25.Januar 2016

2001 sorgten Ben Stiller und Owen Wilson alias Zoolander und Hansel (die zwei schönsten Menschen der Welt) für Furore im Kino und in der Modewelt. Nun, 15 Jahre später, folgt das Sequel und schon seit Monaten tauchen Stiller und Wilson immer wieder bei diversen Mode-Events wie der Paris Fashion Week auf und promoten den Film auf ihre exzentrische Art und Weise. Wenige Wochen vor Kinostart legt Paramount noch einmal einen drauf und kündigt den Launch des fiktiven Parfüms Zoolander No.2 an. Natürlich wieder begleitet von wahnsinnig witzigen Werbesujets und einem Spot. Hier einige der Sujets in einer Galerie. Absolut sehenswert, zumindest die Werbungen #gallery-1 { margin: auto; } #gallery-1 .gallery-item { float: ... weiterlesen

Zahlen Daten Fakten – #netflixeverywhere

Geschrieben am 22.Januar 2016

Bei der CES 2016 hat Netflix sein Angebot auf weitere 130 Länder ausgedehnt. Damit ist der Streamingdienst nun praktisch weltweit präsent. Einziger größerer weißer Fleck auf dem Globus bleibt bis auf Weiteres China. Das Unternehmen arbeitet zwar auch hier intensiv am Markteintritt, aber laut Netfix-CEO Reed Hastings könnte es noch eine Weile dauern, die chinesischen Behörden zu überzeugen. Derzeit zählt das Unternehmen rund 69 Millionen Streaming-Abonnenten weltweit, die allein im vergangenen Quartal zwölf Milliarden Stunden Film- und Serien-Material konsumierten. Bis Ende 2016 soll der Kundenstamm auf über 80 Millionen anwachsen.  weiterlesen