Filmpromo.de – Trends und Best Practice Communication Cases aus der Entertainment-Industrie

Trends und Best Practice Communication Cases aus der Entertainment-Industrie

Subscribe to Filmpromo.de – Trends und Best Practice Communication Cases aus der Entertainment-Industrie

Disney Accelerator geht in die nächste Runde

Geschrieben am 28.Juli 2015

Ja, es passiert auch im Entertainment Sektor. Große Unternehmen haben erkannt, dass sie allein nicht immer die Speerspitze der Innovation sein können. Daher beteiligen sie sich an innovativen Start-Ups und versuchen so, den Öltanker mittels Speedbooten etwas wendiger zu machen.

disney-accelerator

Bereits im letzten Jahr startete der Mauskonzern sein Accelerator Programm und holte zehn Unternehmen mit innovativen Ideen und Ansätzen für die Unterhaltungsbranche in seinen Inkubator. Jedes Team bekam 120.000 Dollar Investment Kapital zur Verfügung gestellt und durchlief ein dreimonatiges Mentoring-Programm.

Eines der wohl beeindruckendsten Ergebnisse ist die Firma SnowShoe, die es ermöglicht, Plastikgegenstände mit digitalen Geräte zu vernetzen, ein nicht unerheblicher Teil bei allen phygital-Projekten von Disney (Infinity bis Playmation). Neben dem Disneygeld gelang es dem Unternehmen in der Zwischenzeit, weitere 3,5 Millionen Dollar einzusammeln.

Auch ein anderes Start-Up aus dem letzten Jahr kann bereits auf sehr beeindruckende Zahlen verweisen. Naritiv ist ein Marketing-Dienst für die boomende App Snapchat.  Laut Techchrunch erreichte der Dienst bei einer Kampagne für die neue Staffel der TV-Serie Pretty Little Liars rund 1,3 Millionen Snapchat-Nutzer in den USA.

Erst vor kurzem veröffentlichte Disney die Liste der nächsten Programmteilnehmer, die ich hier sehr gerne ebenfalls veröffentlichen möchte:

  • Decisive – Dienst zur Optimierung mobiler Werbekampagnen
  • EMOTIV – Hersteller einer Hardware mit der Geräte und Inhalte mit den Gedanken gesteuert werden können
  • FEM – Videoempfehlungsservice
  • HYP3R – Dienst zur Erkennung von Social Influencers
  • Imperson – Plattform, die Social Media Profile von Filmfiguren erstellt und mit Fans in Kontakt tritt
  • Littlstar – Aggregator von Virtual Reality Content
  • MakieLab – 3D-Drucker für Puppen
  • Open Bionics – die Überraschung im Lineup – 3D-Druck von bionischen Armprothesen
  • Pundit – Audio Ask Me Anything (AMA) für Twitter
  • StatMuse – Sportstatistik-Dienstleister

Aus dem Lineup der diesjährigen Teilnehmer lässt sich einiges ablesen, in welche Richtung Disney sich in den kommenden Jahren bewegen wird bzw. welche Themen für den Mauskonzern zukunftsträchtig sind.

Ich bin gespannt, ob es auch 2016 wieder ein paar Erfolgmeldungen geben wird. Am ehesten traue ich dies EMOTIV und MakieLab zu.