Filmpromo.de – Trends und Best Practice Communication Cases aus der Entertainment-Industrie

Trends und Best Practice Communication Cases aus der Entertainment-Industrie

Subscribe to Filmpromo.de – Trends und Best Practice Communication Cases aus der Entertainment-Industrie

Los Angeles – Die Stadt der Engel

Geschrieben am 21.Januar 2011

Trendforscher besuchen das Valley, Filmfans kommen um einen Halt in Los Angeles nicht herum. Gut, dass ich beides bin und mir damit auf meiner Reise an die US-Westküste zwei Wünsche auf einmal erfüllen konnte.
In der Zwischenzeit bin ich zwar bereits wieder im kalten Europa zurück, die Eindrücke aus Hollywood wirken allerdings immer noch nach, was nicht zuletzt auf die sommerlichen Temperaturen in LA zurückzuführen ist.

Nach einer ausführlichen Touristentour mit Kollegin Franziska Krauskopf, die nach ihrer Mitarbeit im Berliner TrendONE Office seit einiger Zeit für TrendONE als Trendscout aus Los Angeles berichtet, kam es zum langerwarteten Meeting mit Elan Lee von Fourth Wall Studios.
Genau wie Otavio Good, Entwickler der iPhone App Word Lens, hat auch Elan eine Vergangenheit als Game Designer bei Microsoft, entschied sich dann allerdings aufgrund seines größten Wunsches (“Ich wollte schon immer ein Superheld sein!”), selbst in die Spielbranche einzugreifen und mit 42 Entertainment bzw. später Fourth Wall Studios Parallelwelten zu entwickeln. Die Idee zu sogenannten Alternate Reality Games war geboren und Elans erstes Spiel zu Steven Spielbergs Film Artificial Intelligence: AI war nur der Beginn einer langen Reihe von erfolgreichen ARGs, allen voran dem bisher größten Game zum Kinostart von The Dark Knight, das über ein Jahr dauerte und mehrere Millionen Spieler in den Batman Bann zog.

Derzeit expandiert Fourth Wall Studios, das die Produktion der Spiele übernimmt (während 42 Entertainment größtenteils für das Marketing verantwortlich zeichnet) nach Los Angeles und drei weitere Spiele stehen in der Pipeline. Man darf also gespannt sein, was dem kreativen Kopf, der neuerdings auch in Hollywood lebt, als nächstes einfällt. Waren es in der Vergangenheit noch Spiele, die sich über Tage, Wochen oder sogar Monate zogen, so entwickeln sich ARGs laut Elan derzeit auch dank des starken Mobile-Einflusses, immer mehr zu kurzen (etwa 10 Minuten langen) Games, die den Spieler für einige Momente, dafür allerdings umso intensiver in ein Paralleluniversum eintauchen lassen.

Nicht nur 10 Minuten, sondern ganze sechs Tage hatte ich Zeit, in das Paralleluniversum Hollywood einzutauchen. Beverly Hills, Santa Monica, Universal Studios und natürlich die weltberühmten Boulevards Sunset und Hollywood waren nur einige Stationen auf diesem Trip durch die City of Angels, der aus meiner Sicht als Filmfan mit der Verleihung der Golden Globes seinen Höhepunkt fand.

Eines sei bereits jetzt verraten: 2011 war erst der Beginn und ich kehre definitiv zurück!

Mehr Fotos aus LA gibt es hier, hier, hier und hier ;-)