Filmpromo.de – Trends und Best Practice Communication Cases aus der Entertainment-Industrie

Trends und Best Practice Communication Cases aus der Entertainment-Industrie

Subscribe to Filmpromo.de – Trends und Best Practice Communication Cases aus der Entertainment-Industrie

Eines vorneweg. Die Veranstaltung gestern Abend im Berliner Colosseum Kino in Prenzlauer Berg war keine Premiere sondern eine Preview!

Während nämlich bei einer Premiere die Stars und Sternchen im Mittelpunkt stehen, sind es bei dem Format der YouTuber Preview die Fans und der Film. Eigentlich auch egal. Fest steht, dass 300  Rise of an Empire gestern wohl zum ersten Mal der Weltöffentlichkeit präsentiert wurde :)

Ins Leben gerufen wurde das Format der YouTuber-Premieren Previews von der Berliner Online-PR Agentur Pure Online.
Sozusagen seine Premiere erlebten die Previews im Spätsommer 2013, als erstmal für die Google Komödie Prakti.com Fans vor Filmstart ins Kino eingeladen wurden.

Das Prinzip ist einfach und schlau zugleich. Die Betreiber der größten Film-YouTube-Channels in Deutschland laden sozusagen als Hosts der Veranstaltung ihre Follower zu einem Gewinnspiel ein bei dem man Tickets für die Veranstaltung ergattern kann. Für 300 Rise of an Empire waren dies Robert Hofmann von DVDKritik und LeFloid, der laut Wikipedia mit seinen wöchentlichen Videos rund 1,5 Millionen Menschen online erreicht.

Über 6.000 Teilnehmer zählten die beiden auf ihren Channels. Ein Zeichen dafür, dass das Format mit den richtigen Partnern gut funktioniert.

Für Verleiher lohnt sich die YouTuber-Preview vor allem deswegen weil sie kurz vor dem Filmstart die teuren Werbeschaltungen mit entsprechendem Social Buzz anreichern.

Als begeisterter 300-Fan hat mich auch der zweite Teil absolut überzeugt. Brachial und mit unheimlicher Geschwindigkeit drückt das Epos sein Publikum 100 Minuten lang erbamungslos in den Kinosessel. Der unique Look des ersten Teils wird durch gestochen scharfes 3D buchstäblich in die nächste Dimension gehoben. Neue Gesichter, ein genialer Score/Soundtrack sowie die vermutlich heißeste Sex-Szene im Kino des 21. Jahrhunderts (ja, es gab Zwischenapplaus) machen 300 Rise of an Empire zum bisher aufregendsten Film des noch jungen Kinojahres.

Update: Hier ein Teaser zum Event