Filmpromo.de – Trends und Best Practice Communication Cases aus der Entertainment-Industrie

Trends und Best Practice Communication Cases aus der Entertainment-Industrie

Subscribe to Filmpromo.de – Trends und Best Practice Communication Cases aus der Entertainment-Industrie

In ausgewählten Kinosälen Europas präsentieren Warner Bros. und IMAX eine spezielle Augmented Reality Box, in der Fans in die Rolle von Batman bzw. Superman schlüpfen können.

Da schon bald zwei der berühmtesten Superhelden der Welt auf die Leinwand zurückkehren, nutzten Warner Bros. und IMAX die Gelegenheit, die erste AR-Kabine für zwei Spieler zu konzipieren – dabei werden die integrierten Kostüme mit den Körpern und Gesichtern des jeweiligen Nutzers kombiniert.

Durch die Verwendung der Motion-Tracking- und Video-Technik „Kinect for Windows“ können bis zu zwei Nutzer vor einem digitalen „Spiegel“ stehen und sich selbst als automatische Reflexion in Supermans berühmtem Anzug oder Batmans legendärer Rüstung sehen. Sie haben die Möglichkeit, sich innerhalb des Erlebnisraums frei zu bewegen, wobei sich die Superhelden-Anzüge und Umhänge perfekt ihren Bewegungen, martialischen Gesten und Action-Posen anpassen.

Doch damit nicht genug: die Technik registriert außerdem alle Körpergrößen und -formen (sogar Nutzer im Rollstuhl) und passt sich ihnen an – so bekommt jeder die Chance, seine Traumkostüme überzustreifen.

Mithilfe von speziell vernetzten Tablets können die Verbraucher ihr Erlebnis sofort über die sozialen Medien teilen, sodass Freunde und Verwandte den Spaß zu Hause miterleben können.

Das Augmented-Reality-Erlebnis Batman v Superman konnten Fans in London und Dubai bereits ausprobieren. Es folgten Stationen in Stockholm, Kopenhagen und Genf.

In Berlin ist das Display seit heute und noch bis zum 29.02.  im CineStar IMAX am Potsdamer Platz zu erleben.