Filmpromo.de – Trends und Best Practice Communication Cases aus der Entertainment-Industrie

Trends und Best Practice Communication Cases aus der Entertainment-Industrie

Subscribe to Filmpromo.de – Trends und Best Practice Communication Cases aus der Entertainment-Industrie

Nintendo ist von den Toten erwacht und hat sich mit Pokemon Go zurück in die Herzen der Spielefans katapultiert. Via Augmented Reality suchen Spieler rund um die Welt die kleinen lustigen Tierchen auf ihrem Smartphone und sorgen dabei für so manchen Skandal.

Schon bevor der Hype um Pokemon Go ausbrach hat es verschiedene AR-Spiele gegeben. Zuletzt zum Kinostart von Angry Birds.

360 Angry Birds

McDonald’s hatte in einer Kampagne für das Happy-Meal-Angebot Verpackungen mit Codes gelauncht, die per Smartphone gescannt werden können, um ein Augmented-Reality-Spiel mit den Angry Birds freizuschalten. Die Kampagne wurde pünktlich vor dem weltweiten Kinostart des Films Angry Birds gestartet und sollte insbesondere jüngere Kunden ansprechen. Den McDonald’s-Kunden wurde mit dem Augmented-Reality-Spiel die Möglichkeit gegeben, Punkte zu sammeln und diese bei Angry Birds Action! zu verwenden.

Und weil das noch nicht genug war entwickelte McDonald’s zusammen mit DDB Chicago ein 360-Grad-Video rund um die Angry Birds, um neue Wege für die Cross-Promotion zu finden und die Gäste mit innovativer Digitaltechnik zu überraschen.

Sowohl Kunden von McDonald’s als auch Fans der Angry Birds wurden mit dem 360-Grad-Video angesprochen, in dem der Zuschauer sich quasi selbst in eine McDonald’s-Filiale begibt, um sich über ein einfach zu bedienendes Kontrollpad im Raum zu bewegen. So konnte er genau mitverfolgen, was die Angry Birds im Restaurant für Schabernack treiben und wie sie mit den Gästen interagieren.