Filmpromo.de – Trends und Best Practice Communication Cases aus der Entertainment-Industrie

Trends und Best Practice Communication Cases aus der Entertainment-Industrie

Subscribe to Filmpromo.de – Trends und Best Practice Communication Cases aus der Entertainment-Industrie

IMAX bringt Virtual Reality in die Kinos

Geschrieben am 24.Februar 2017

In Europa gibt es die ersten VR Kinos bereits seit Mitte 2016. Nun hat IMAX auch in den USA die ersten stationären Virtual-Reality-Zentren eröffnet. Diese sind in Kinos, Einkaufszentren und eigens aufgebauten Geschäften zu finden. Für die „IMAX VR“ wird das Virtual-Reality-Headset „StarVR“ eingesetzt, welches ein Sichtfeld von 210 Grad umfasst und von dem Hersteller Acer und dem Spieleentwickler Starbreeze gemeinsam entwickelt wurde.

Mit dem Angebot soll ein neues Kinokonzept etabliert werden. Nach der Eröffnung in Los Angeles sind weitere Pilotprojekte in Schanghai, London sowie New York geplant.

Auch das Filmfestival in Venedig hat als weltweit erstes Filmfestival einen Vorführraum speziell für Virtual-Reality-Spielfilme eingerichtet. Der Vorführraum wurde mit 30 rotierenden Sitzen ausgestattet, die den Zuschauern Drehungen im 360-Grad-Modus ermöglichten. Besucher bekamen vor Beginn des Films Jesus VR – The Story of Christ eine Gebrauchsanweisung für das VR-Headset. Während des Virtual-Reality-Kinofilms konnten sie sich immer dorthin drehen, wo sie es gerade für interessant hielten. Der VR-Film kann künftig auch außerhalb von Kinos, zu Hause über Headsets und Smartphones angeschaut werden.