Filmpromo.de – Trends und Best Practice Communication Cases aus der Entertainment-Industrie

Trends und Best Practice Communication Cases aus der Entertainment-Industrie

Subscribe to Filmpromo.de – Trends und Best Practice Communication Cases aus der Entertainment-Industrie

Google im Star Wars Fieber

Geschrieben am 30.November 2015

Wenn es um große Filmstarts geht ist Google immer wieder für eine Überraschung zu haben. In der Vergangenheit gab es sogenannte Chrome Experiences zum Beispiel für Filme wie The Great And Powerful OZ oder Der Hobbit – Smaugs Einöde zu denen ich hier und hier berichtet habe. Nun setzt der Konzern aus Mountain View einen drauf und kooperiert mit Disney zum Start von Star Wars – Erwachen der Macht. Unter www.google.com/starwars können Nutzer der unterschiedlichen Google Dienste sich zwischen dem Licht und der dunklen Seite entscheiden. Je nachdem welche Seitegewählt wurde, erscheint anschließend der jeweilige Dienst (zum Beispiel Gmail, Kalender, Chrome, YouTube oder Waze etc.) im täglich wechselnden Design des Films, natürlich ... weiterlesen

Zahlen Daten Fakten – Smart Entertainment

Geschrieben am 27.November 2015

Diese Statistik von Statista zeigt eine Prognose zum Umsatz im Segment Smart Entertainment in Deutschland bis zum Jahr 2020. Laut dem Digital Market Outlook wird der Umsatz im Segment Smart Entertainment in Deutschland im Jahr 2016 bei rund 125 Millionen Euro liegen. Statistas Digital Market Outlook liefert Prognosen, detaillierte Markteinblicke und zentrale Leistungskennzahlen zu den bedeutendsten Bereichen der Digital Economy und beinhaltet dabei verschiedenste digitale Güter und Dienstleistungen. Im Smart Home Segment Smart Entertainment Systeme wird der Absatz von Produkten und Dienstleistungen für die Multiroom-Unterhaltung (z. B. Soundsysteme) sowie den damit verbundenen Fernsteuerungen betrachtet. Nicht berücksichtigt werden allgemein ... weiterlesen

Amazon bewirbt Nazi-Serie in New Yorker U-Bahn

Geschrieben am 26.November 2015

Man kann U-Bahnwerbung gut machen und man kann sie eher fragwürdig bis schlecht machen. Ein gutes Beispiel aus den letzten Wochen kommt von UNIQLO, die ihre Shop-Eröffnung in Chicago mit einem aufwendigen U-Bahn Branding feierten. Das schlechte Beispiel stammt ausnahmsweise von Amazon. Der E-Commerce Konzern bewarb vor kurzem seine umstrittene Nazi-Serie The Man in the High Castle (was wäre wenn die Nazis doch den Zweiten Weltkrieg gewonnen hätten) mit einem U-Bahn Branding in New York und sorgt damit für Aufsehen und Unmut bei der New Yorker Bevölkerung. Dies soll laut Mashable-Bericht in der Zwischenzeit sogar dazu geführt haben, dass Amazon die Werbung wieder entfernt hat.  weiterlesen

Ein Film für die Ewigkeit

Geschrieben am 25.November 2015

Hochprozentiger Edel-Alkohol muss in der Regel so lange reifen, dass derjenige, der ihn produziert ggf. gar nicht mehr in den Genuss kommt seine Kreation zu testen. So der Fall beim Cognac der Marke Louis XIII. Dieser edle Tropfen reift 100 Jahre in seinen Fässern bevor er den Gaumen einer sehr betuchten Person entzückt. Ganz im Sinne des originellen Storytellings haben sich Marken-Profis bei Louis XIII eine kreative Kampagne ausgedacht, die den USP des Produkts (sein Alter bzw. seine Reifezeit) in den Mittelpunkt stellt. Sie starteten eine Zusammenarbeit mit den beiden Kult-Stars Robert Rodriguez (Regie) und John Malkovich (Hauptrolle). Diese drehten einen Film für die Marke, der jedoch nicht veröffentlich wurde, sondern wie das zu bewerbende ... weiterlesen

Zahlen Daten Fakten – Ad Blocking

Geschrieben am 24.November 2015

Diese Statistik von Comscore zeigt den Anteil der Nutzer von mobilen Adblockern in ausgewählten Ländern weltweit im Juli 2015. Zum Zeitpunkt der Erhebung lag der Anteil der Nutzer von mobilen Werbeblockern in Deutschland, gemessen an allen Page Views, bei 0,5 Prozent. GlobalWebIndex hat zudem herausgefunden, dass Ad Blocking allgemein ein Phänomen bei jüngeren Internetnutzern ist. 34% der 16-24 jährige Nutzer blockieren Werbung auf ihrem Computer. Zur Blockierung auf dem Smartphone gibt es noch keine Erhebung.  weiterlesen

Wie bewirbt man eine schier unendlich große Musikauswahl möglichst eindrucksvoll im Bereich Outdoor? Google liefert die Antwort mit einer Außenwerbung der etwas anderen Art für seinen Dienst Google Play Music. In Tokio wurde dazu auf einem Platz im beliebten Viertel Shibuya zu Promotionzwecken eine interaktive Sound-Werbewand aufgestellt, die 35 Millionen Songs zum Anhören bereithielt. Hierfür wurden in vorinstallierten Löchern an der Wandhinterseite 13.000 Kopfhöreranschlüsse befestigt. Die Passanten konnten ihre Kopfhörer in die verschiedenen Anschlüsse stecken, um unterschiedliche Tracks anzuhören, die im Katalog von Google Play Music verfügbar sind. Um den Service verstärkt zu promoten, wurde zudem ein Rabatt auf das Abo angeboten. Was ... weiterlesen

„To prank someone“ bedeutet übersetzt in etwas so viel wie jemandem einen Streich spielen. Filmstudios und ihre Kreativagenturen nutzen Pranks aktuell wieder sehr gerne um die Ergebnisse anschließend als lustige Viral-Clips auf YouTube und Co. zu posten. Mein absoluter Lieblingsprank stammt aus dem vergangenen Jahr und wurde zur Einführung des Computerspiels Watch Dogs in New York City durchgeführt. Hier das Video: Auch 2015 gab es einige Pranks in den USA. Die letzten beiden erwähnenswerten wurden zu den Filmen Paranormal Activity Ghost Dimension und Scouts vs Zombies durchgeführt. Für den Paranormal Activity Prank wurden ahnungslose Hausinteressenten ohne ihr Wissen durch das Original-Haus aus dem ersten Teil des Franchise geführt. ... weiterlesen

Diese Statistik von Facebook zeigt die Nutzungszahlen aller Facebook-Beteiligungen weltweit im zweiten Quartal 2015. Beeindruckend!  weiterlesen

Facebook Messenger Sticker im Filmdesign

Geschrieben am 12.November 2015

Der Facebook Messenger wird laut letztem Quartalsbericht von Facebook weltweit von aktuell 700 Mio. Menschen monatlich genutzt. Eine beeindruckende Zahl die natürlich auch Werber auf die Idee bringt, ihre Marken kreativ auf der Plattform einzubringen. Für Peanuts hat 20th Century Fox nun sogenannte Messenger Sticker im Filmdesign in den Chat-Service integriert. Kostenlos können verschiedenste Motive und Figuren aus dem kommenden Kinofilm innerhalb der Messenger-App installiert und anschließend für die Kommunikation genutzt werden. Eine nette Idee, vor allem deswegen weil sich die Zielgruppe des Films stark mit dem Messenger von Facebook deckt.  weiterlesen

Zahlen Daten Fakten – Wünsche im Kino

Geschrieben am 11.November 2015

Die Statistik von Z-PR bildet die Aussagen der Befragten ab, was diese bei einem freien Wunsch gerne im Kino tun würden. Besonders gut: Selbst Popcorn machen    weiterlesen