Filmpromo.de – Trends und Best Practice Communication Cases aus der Entertainment-Industrie

Trends und Best Practice Communication Cases aus der Entertainment-Industrie

Subscribe to Filmpromo.de – Trends und Best Practice Communication Cases aus der Entertainment-Industrie

Frank Underwood mischt im US-Wahlkampf mit

Geschrieben am 13.Januar 2016

Netflix startet die Werbetrommel für die im März 2016 startende 4. Staffel von House of Cards. In dem Netflix Original der ersten Stunde bahnte sich Kevin Spacey alias Frank Underwood in den bisherigen drei Staffeln den Weg vom Kapitol ins Weiße Haus wo er durch einen Sturz des amtierenden Oberhaupts der USA vom Vice-President zum Präsidenten der Vereinigten Staaten aufgestiegen ist. In der vierten Staffel dürfte sich nun alles um den Wahlkampf drehen und genau bei dem Thema setzt Netflix geschickt an. In den USA werden im November 2016 die nächsten echten Wahlen zum Staatsoberhaupt stattfinden und aktuell befindet sich das Land in den Vorwahlkämpfen. Gerade die Republikaner und ihr umstrittener Kandidat Donald Trump sorgen immer wieder ... weiterlesen

Zahlen Daten Fakten – TV-Nutzungsdauer

Geschrieben am 11.Januar 2016

Fast fünf Stunden (281 Minuten) verbringen US-Amerikaner pro Tag vor dem Fernseher. Das geht aus dem International Communications Market Report 2015 von Ofcom hervor. Damit sind die USA auch in Sachen Fernsehkonsum Supermacht. In Russland sind es dagegen “nur” vier Stunden (239 Minuten), in China gar weniger als drei Stunden (157 Minuten). In Deutschland halten sich die Menschen 3,7 Stunden (221 Minuten) vor dem Fernseher auf. Fernsehen ist noch weltweit das Medium Nummer eins. Aber es kann davon ausgegangen werden, dass Netflix und Co. die Sehgewohnheiten der Menschen verändern werden. In den Vereinigten Staaten etwa ist der Fernsehkonsum in diesem Jahr laut Zahlen von eMarketer leicht zurückgegangen.  weiterlesen

CES 2016 – Eine Zusammenfassung

Geschrieben am 9.Januar 2016

Nach 2011 und 2012 habe ich mich 2016 zum dritten Mal in die Stadt der Sünde begeben, um hier gemeinsam mit 160.000 anderen Tech-Begeisterten den Jahresauftakt bei der Consumer Electronics Show, kurz CES zu feiern. Als Industry Analyst hatte ich die Gelegenheit auch einen Blick hinter die Kulissen zu werfen und vor allem bei einigen der Konferenzen und Sessions dabei zu sein, aus meiner Sicht der wichtigste Grund für einen CES-Besuch. Hier treffen sich die Entscheider der Branche und diskutieren die Entwicklungen der nächsten Monate. Daher kann ich auch jedem Besucher nur empfehlen, wenig Zeit am eigentlichen Show-Floor zu verbringen und stattdessen die über 200 Sessions nach Interessensgebieten zu filtern und sich ein Programm zusammen ... weiterlesen

Am 17. Dezember erwachte die Macht in den weltweiten Kinos. Auch in Deutschland bricht der neue Star Wars Film aktuell alle Rekorde. Auch mit Blick auf das Marketing setzt der siebte Teil des Franchise neue Maßstäbe. Alle Aktionen zu beschreiben, würde den Rahmen komplett sprengen und ich maße mir nicht an, den kompletten Katalog der Kampagne zu kennen. Besonders in Erinnerung geblieben ist mir aber der Star Wars Gottesdienst in Berlin, der kurz vor Weihnachten in der Zionskirche in Mitte abgehalten wurde und über den natürlich auch klassische Medien berichteten. Spätestens seit dieser Aktion ist mir klar, dass es tatsächlich keine Schranken mehr gibt, wenn das Thema denn nur groß genug ist. Klar hat auch die Google Kampagne für Star ... weiterlesen

Zahlen Daten Fakten – 3D Filme

Geschrieben am 7.Januar 2016

3D-Kinofilme sind mittlerweile keine Seltenheit mehr. Rund 26,8 Millionen Kinobesuche verzeichneten sie im vergangenen Jahr, womit fast jeder vierte Kinobesuch in einem 3D-Film stattfand. Allerdings: Die kostenspieligen Produktionen sind derzeit noch fast ausschließlich US-Sache. 93,6 Prozent der 3D-Filme, die im vergangenen Jahr in deutschen Kinos anliefen, stammten aus den USA. Aus Deutschland kamen nur 3,3 Prozent. Zum Vergleich: Der Anteil deutscher Filme an allen Filmstarts lag bei etwa 40 Prozent.  weiterlesen

Disney hat sich in den vergangenen Jahren immer mehr zum technischen Innovationstreiber Hollywoods entwickelt. Und das muss der Mauskonzern auch, hat er doch die Rechte an den weltweit erfolgreichsten Film-Franchises wie zum Beispiel Star Wars oder Marvel. Der Disney Accelerator (ich hatte hier über ihn berichtet) ist nur die jüngste Manifestation der Innovationsaktivitäten des Konzerns. Bereits seit Jahren entwickeln Wissenschaftler bei Disney Research die technischen Möglichkeiten des Mediums Film beständig weiter. Nun präsentiert Disney seine neueste Entwicklung in einem YouTube-Video. Der FaceDirector ist eine Entwicklung der Mitarbeiter aus dem Zürcher Team von Disney Research. Das Tool erlaubt es Regisseuren vereinfacht gesagt, ... weiterlesen

Zahlen Daten Fakten – Peer-to-Peer

Geschrieben am 4.Januar 2016

Weltweit haben Internetnutzer 2014 Medieninhalte und Software im Gegenwert von rund 837 Milliarden US-Dollar über Peer-to-Peer-Netzwerke (P2P) heruntergeladen. Das geht aus dem “Digital Media Unmonetized Demand and Peer-to-Peer File Sharing Report” der Tru Optik Data Corp hervor. Demnach nutzten 2014 über 500 Millionen Menschen P2P-Netzwerke für 18 Milliarden Downloads. Das Gros davon entfällt auf Serien und Filme (9,6 Milliarden Downloads). Den größten wirtschaftlichen Schaden verursacht indes Softwarepiraterie. Tru Optik beziffert den Wert von 1,6 Milliarden Software-Downloads auf rund 652 Milliarden US-Dollar. Da sich die Angaben der Studie ausschließlich auf englischsprachige Inhalte beziehen, dürfte der Schaden sogar ... weiterlesen

Nach dem Netflix Button sind die neuen Netflix Socken die neueste Erfindung des Streaming-Service, die gemeinsam mit der weltweiten Netflix Makeit Community entstanden ist. Die Socken sind mit einem speziellen Sensor ausgestattet, der die Bewegungen des Trägers überwacht. Werden die Füße während der Netflix-Nutzung über einen gewissen Zeitraum nicht bewegt, gehen die Socken davon aus, dass der Träger eingeschlafen ist und senden ein Signal an das Abspielgerät um die gerade laufende Serie oder den Film zu pausieren. Um ungewolltes Pausieren zu vermeiden, wird vor dem Senden des Signals eine rote Warnlampe in den Socken aktiviert. Bewegt man sich dann immer noch nicht, pausieren die Socken das Abspielen. Eine geniale Erfindung, bei der ... weiterlesen

Videos schauen, Musik hören, Fotos schießen, in einer fremden Stadt navigieren, im Internetsurfen und nicht zuletzt auch telefonieren; das alles und noch viel mehr leisten Smartphones. Kein Wunder also, dass die Alleskönner boomen: Im vergangenen Jahr kauften die Deutschen rund laut Angaben der Gesellschaft für Unterhaltungs- und Kommunikationselektronik rund 24 Millionen Smartphones, mehr als jemals zuvor innerhalb eines Jahres. Weniger rosig sieht es dagegen für all die Geräte aus, deren Funktionen das Smartphone in sich vereint. So wurden 2014 beispielsweise nur noch 1,7 Millionen MP3-Player verkauft. Im Erscheinungsjahr des ersten iPhones – 2007 – waren es 7,9 Millionen. Bei Digitalkameras ist der Absatz im selben Zeitraum ... weiterlesen

Erstausstrahlung einer Fernsehserie auf Facebook

Geschrieben am 29.Dezember 2015

Die erste Folge der aktuellen fünften Staffel der US-Serie Homeland wurde vonseiten des US-amerikanischen Senders Showtime auf Facebook veröffentlicht. Damit wurde zum ersten Mal eine Episode einer Fernsehserie in einem sozialen Netzwerk ausgestrahlt. Die Folge ist auf Facebook vollständig zu sehen, und das nicht nur in den Vereinigten Staaten, wo auch die Fernsehpremiere stattfand, sondern auch außerhalb. Auf Geoblocking wurde hierbei verzichtet. Die Zuschauer auf Facebook müssen sich allerdings mit der Originalfassung begnügen. Eine synchronisierte Fassung und eine Fassung mit Untertiteln liegen noch nicht vor.  weiterlesen