Filmpromo.de – Trends und Best Practice Communication Cases aus der Entertainment-Industrie

Trends und Best Practice Communication Cases aus der Entertainment-Industrie

Subscribe to Filmpromo.de – Trends und Best Practice Communication Cases aus der Entertainment-Industrie

Personalisierte iPhone App für Jennifer’s Body

Geschrieben am 29.Oktober 2009

Megan Fox ist ein Hingucker!Die Schauspielerin, bekannt aus den Transformers Filmen, spielt in ihrem nächsten Film Jennifer’s Body die Titelrolle und ist darin eine männermordene Sexmaschine auf zwei Beinen, um es kurz zusammen zu fassen Um den Film nun auch über mobile Wege zu promoten und User Generated Content mit ins Spiel zu bringen, hat […]

Neues Auswertungsmodell für Rage

Geschrieben am 8.September 2009

Bei der diesjährigen Berlinale habe ich mir Sally Potters neuesten Film Rage angesehen, der als Naked Cinema bezeichnet wird und bei den Filmfestspielen sehr auseinander gehende Meinungen hervorrief. Ein spezieller Film, der aus der Indie-Ecke kommt, verdient auch eine spezielle Auswertung, und so feiert das Episodenmovie seine Premiere nach der Festspiel-”Kinoauswertung” nicht nur auf DVD […]

Gerade haben mich meine Hamburger Kollegen von TrendONE auf eine neue Seite inklusive bald kommender iPhone App hingewiesen. RunPee.com bietet für alle Kino- und Filmfans mit schwacher Blase eine Lösung. Nein, hier kann man keine Pinkelbecher bestellen, sondern der Betreiber der Seite beschreibt, an welcher Stelle aktueller Filme man für wie lange am besten pinkeln […]

Augmented Reality Gaming wird mobil

Geschrieben am 23.Juni 2009

Bei der diesjährigen E3 Messe in Los Angeles ging es rund. Microsoft stellte der Öffentlichkeit sein Project Natal vor, Sony zog mit dem Motion Sensor Gaming-System für die PS3 nach und stellte zudem ein neues Spiel für seine mobile Gamekonsole, die PSP, vor. Die Inivizimals, bei denen keine klassische Augmented Reality, sondern interaktive AR-Technologie zum […]

Neue Filmpromotion App für das iPhone

Geschrieben am 8.April 2009

In diversen amerikanischen Weblogs habe ich vor kurzem über eine neue iPhone Applikation gelesen, die zu Promotionzwecken für den Horrorfilm The Unborn entwickelt wurde.Während andere Apps für Filme und Musiker bei der iPhone-App Promotion auf Trailer und maximal einzelne gewöhnliche Casual Games setzen, nutzt die Unborn App wohl einige interaktive Features des Gerätes auf gefinkelte […]

Langsam aber sicher wird sich der eine oder andere Leser dieses Blogs fragen, wann ich denn endlich genug habe von den Themen iPhone und iPod Touch. Meine Antwort darauf ist simpel: nie! Seit ich im Besitz eines iPod Touch bin, bin ich ständig auf der Suche nach neuen Applikationen, die von den Playern der Unterhaltungsbranche […]

Gastbeitrag: Die Unterhaltungskanäle der Zukunft

Geschrieben am 15.Dezember 2008

Einmal mehr durfte ich in der österreichischen Marketing- und Medienzeitung medianet einen Gastbeitrag schreiben.Diesmal widmete ich mich dem Thema Unterhaltungskanäle der Zukunft. Die Idee dazu hat sich aus meinen beiden Beiträgen hier im Blog zu den Bereichen iPhone Apps und Preload-Distribution ergeben.Hier gibt es das PDF zum Download. Wie immer bin ich dankbar für alle […]

Das iPhone App-Spiel zum Kinostart von Bolt

Geschrieben am 2.Dezember 2008

Seit ich Besitzer eines iPod Touch mit Firmware 2.1 bin, tummle ich mich fast nur noch im App-Store von iTunes rum und suche nach spannenden, witzigen und vor allem kostenlosen Applikationen. Dass diese besonders häufig von irgendwelchen Marken kommen, wundert da nicht.Auch in der Filmpromotion werden die Apps bereits eingesetzt, wie ich einem meiner letzten […]

Nachdem ich mich in einem der letzten Postings mit dem Thema iPhone Apps als Distributions- und Promotionkanal auseinandergesetzt habe, bin ich jetzt auf zwei weitere Beispiele, diesmal aus der Filmecke gestoßen, die ich gerne vorstellen möchte. Zum Einen handelt es sich um die iPhone Applikation zu The Dark Knight die noch relativ einfach gehalten ist. […]

Erst kamen Multimediaportale (Youtube, Deezer), dann waren es Widgets und digitale Kopien die auf physikalischen Datenträgern mitgeliefert wurden (siehe Keinohrhasen – was leider der falsche Titel für ein solches Experiment war, da sich der Film eher an Frauen richtet und digitale Kopien eher etwas für technikaffine Männer sind) und jetzt?Die Unterhaltungsbranche ist gezwungen, permanent auf […]