Filmpromo.de – Trends und Best Practice Communication Cases aus der Entertainment-Industrie

Trends und Best Practice Communication Cases aus der Entertainment-Industrie

Subscribe to Filmpromo.de – Trends und Best Practice Communication Cases aus der Entertainment-Industrie

Neue LinkedIn Promotion zur Serie Stalker

Geschrieben am 17.Februar 2015

Nach The Butler und Taken 3 habe ich nun die nächste LinkedIn Promotionaktion entdeckt. Um die Thrillerserie Stalker in Belgien zu promoten, hat sich die Agentur BBDO gemeinsam mit dem TV-Sender VIER eine Aktion ausgedacht, in der ein LinkedIn-Profil eines vermeintlichen Stalkers eingestellt wurde. Mit diesem Scheinprofil wurden andere Accounts besucht. Dabei machte sich die Agentur die Tatsache zunutze, dass auf dem Karrierenetzwerk angezeigt wird, wer die eigene Profilseite besucht hat. So sahen über 12.000 Nutzer einen seltsamen Besucher auf ihrer Seite. 60 Prozent von ihnen besuchten wiederum das Profil des Unbekannten. LinkedIn löschte das Fake-Profil zwar nach einem Tag, doch reagierte BBDO und legte weitere Stalker-Profile an und ... weiterlesen

Die TV-Serie Game Of Thrones ist ohne Zweifel jene Serie für die die meisten und spannendsten Promotionkampagnen weltweilt umgesetzt werden. Auch 2015 geht es weiter. Diesmal in London, wo HBO gemeinsam mit The Wandering Chef für drei Tage (vom 13. bis zum 15. Februar) ein Pop-Up Restaurant eröffnete und zum exklusiven (Valentins-)Dinner im Serien-Design einlud. Fans der Serie konnten sich auf einer Gewinnspiel-Webseite von HBO für jeweils zwei Tickets für Plätze an den Tischen des Pop-up-Restaurants bewerben. Die Aktion wurde mit dem Hashtag #Allmenmustdine in den Social Media Kanälen kommuniziert. Neben einem stilechten Fünf-Gänge-Menü (unter anderem mit Dracheneiern) in einer stilechten Aufmachung und Umgebung aus der Serie gab ... weiterlesen

Die in Santa Monica ansässige Produktionsfirma Hooked Digital Media bietet interaktive Geschichten im Serienformat als mobile Anwendung an und hat nach dem Horrorfilm Haunting Melissa nun den Nachfolgefilm Dark Hearts veröffentlicht. Beide Produktionen nutzen die von Hooked Digital Media selbst entwickelte und patentierte Technik Dynamic Story Elements. Diese fügt automatisch neue Elemente hinzu und verändert den Handlungsverlauf, sobald der Zuschauer die Anwendung erneut öffnet. Die Episoden der Gruselserie werden in unregelmäßigen Abständen veröffentlicht und die Nutzer per Push-Benachrichtigung darüber in Kenntnis gesetzt.  weiterlesen

Es gibt verschiedene Situationen, in denen man die neue App Tunity nutzen könnte. Wer viel reist, kennt die Wartehallen in Flughafenterminals. Meist laufen dort Nachrichtensender aber ohne Ton. Ein anderes Beispiel sind Kinofoyers, in denen man an der Kasse Schlange steht und stumme Trailer auf Screens sieht. Wäre es nicht cool, wenn man den Ton zu einer Sendung die auf einem öffentlichen Screen zu sehen ist, auf seinem Smartphone hören könnte? So oder so ähnlich könnte die initiale Frage gelautet haben, als den Entwickler von Tunity die Idee zu ihrer App kam. Mit der kostenlosen Smartphone-Anwendungkönnen Nutzer das Fernsehbild abfilmen und daraufhin die Tonspur des aktuellen Programms über ihr Telefon hören. Die Anwendung nutzt ... weiterlesen

Es geht rund in der Entertainment-Branche und es herrscht Goldgräberstimmung, denn es scheint, dass schon bald ein neues Zeitalter der Unterhaltung anbrechen könnte. Neben der VR-Brille des Facebook-Unternehmens Oculus, gesellen sich jetzt auch Google und Microsoft in die Reihe jener Unternehmen, die die Hardware für die Unterhaltung der Zukunft anbieten und eines scheint klar: Die Zeichen stehen auf totale Immersion mittels Augmented bzw. Virtual Reality! Ende Januar stellte Microsoft im Rahmen seiner Windows 10 Präsentation auch das neueste Projekt HoloLens vor. Dabei handelt es sich um eine Brille, die mittels Augmented Reality jede beliebige Oberfläche zum Interface macht und natürlich auch für Gamer und Filmliebhaber gemacht ist. ... weiterlesen

Fernsehserien feiern seit einigen Jahren weltweit massive Erfolge. Egal ob Lost, Breaking Bad oder House of Cards, immer mehr Hollywood-Stars finden den Weg von der großen Leinwand auf die heimische Mattscheibe wobei damit nicht immer der Fernseher gemeint ist sondern zunehmen auch PC, Laptop, Smartphone und Tablet. Neben den etablierten TV-Sendern spielen dabei neue Plattformen und Player wie Netflix oder Amazon (und in Zukunft vielleicht auch Facebook mit seinem Oculus Story Studio) eine immer wichtigere Rolle, die als Content-Produzenten auftreten und bei den Preisverleihungen regelmäßig die Branche aufmischen. Nun reagiert eines der wichtigsten Filmfestivals der Welt auf den Serien-Boom. Ab dem 5. Februar werden in Berlin wieder die begeehrten ... weiterlesen

Es klingt was wie in Mission Impossible. Der US-amerikanische Autor James Patterson nutzt die Kunst der Verknappung und hat anlässlich der Veröffentlichung seines Romans Private Vegas eine Plattform lanciert, die Nutzern noch vor der eigentlichen Veröffentlichung für 24 Stunden Zugriff auf das Buch in digitaler Form ermöglicht. Die entsprechende Webseite Selfdestructingbook.com entstand in Zusammenarbeit mit der Kreativagentur Mother New York. Teilnehmer mussten dort zum richtigen Zeitpunkt einen Code anfordern und erhielten das Buch dann als kostenlosen Download. Der Aufenthaltsort und der Name der einzelnen Personen sowie die noch verbleibende Lesezeit wurden dabei öffentlich auf einer Karte angezeigt. Ich finde das Beispiel deswegen ... weiterlesen

Netflix goes Smartwatch

Geschrieben am 29.Januar 2015

Der Video On Demand Service Netflix gehört zweifellos zu den mutigsten Unternehmen in der Branche, wenn es um den Umgang mit neuen Technologien geht. Egal ob VR-Brille, Social Media oder Digital Out Of Home, Netflix probiert alle Kanäle aus. Nun hat der Dienst auch Smartwatches für sich entdeckt und bietet Nutzern, die Filme auf Android-Geräten anschauen, nun die Möglichkeit ihre Lieblingsfilme über den Facebook-Messenger ausgewählten Freunden zu empfehlen. Bislang konnte die Empfehlungsfunktion nur von iOS-Geräten aus und über einige Set-up-Boxen genutzt werden. Mit dem Update der Android-App von Netflix geht auch die Unterstützung des Betriebssystems Android Wear für Smartwatches einher. So sollen Träger einer Android-Smartwatch ... weiterlesen

Es war eine Frage der Zeit. Nachdem verschiedene Produktionsfirmen ihre Filmchen für die VR-Brille Rift von Oculus veröffentlichten, sorgte das von Facebook gekaufte Unternehmen beim diesjährigen Sundance Film Festival für einen Paukenschlag. Mit Story Studio startet Oculus seine eigene Filmabteilung, die sich auf die Produktion von Filmen für die Brille spezialisiert. Die Leitung übernimmt ein Schwergewicht aus der Unterhaltungsbranche. Saschka Unseld war früher Direcctor bei Pixar (The Blue Umbrella) und auch das sonstige Team stammt aus der Animationsschmiede sowie dem CGI-Gigant Industrial Light and Magic. Damit nicht genug, präsentierte das Unternehmen auch gleich den ersten Film mit dem Titel “Lost”. In dem vierminütigen ... weiterlesen

Wenn es um TV-Serien und Filmpromotions geht, so sind Musik-Streaming Dienste trotz ihrer teilweise sehr hohen Reichweite nur sehr selten im Fokus der Sender oder Studios. Umso interessanter war daher die Soundcloud-Aktion von HBO zur Hitserie Game of Thrones, die im März und April 2014  stattfand. Während der SXSW wurde ein spezielles Mixtape unter dem Titel „Catch The Throne Mixtape“ auf Soundcloud gestellt und unter www.soundcloud.com/CatchTheThrone zum Download angeboten. Die Playlist besteht aus zehn Songs von bekannten Hip Hop Künstlern, deren Inhalte mit der Story der Serie zu tun haben und die zum Teil auch Dialoge und Sound-Snipets aus den ersten drei Staffeln von Game of Thrones beinhalten. Auf diese Weise wurde erstmals eine ... weiterlesen