Filmpromo.de – Trends und Best Practice Communication Cases aus der Entertainment-Industrie

Trends und Best Practice Communication Cases aus der Entertainment-Industrie

Subscribe to Filmpromo.de – Trends und Best Practice Communication Cases aus der Entertainment-Industrie

In den USA ist die mobile Applikation Whisper sehr beliebt, während hierzulande noch kaum jemand von der App gehört hat. Seit 2012 können Android Smartphone und iPhone Besitzer über die Anwendung anonyme Nachrichten versenden, die als Text über ausgewählte Bilder gelegt werden. Eines der ersten Unternehmen aus der Entertainment-Branche, das den Service nutzte, war der Streaming-Dienst Hulu, der Anfang 2014 für seine Serie Deadbeat eine Kooperation mit Whisper startete. Im September startete dann auch VH1 einen ersten Versuch einer Zusammenarbeit mit dem Portal. Für die Show Couples Therapy rief der Sender via Whisper dazu auf, anonyme Fragen rund um das Thema Beziehung zu stellen, die anschließend in der Sendung beantwortet wurden. Besonders ... weiterlesen

Licht spielt eine zentrale Rolle im Film. Doch während es im Kino der entscheidende Faktor für die Projektion ist und natürlich auch im Fernsehgerät selbst erst für das Bild sorgt, kann man mit dem richtigen Licht im Heimkino ein noch immersiveres Erlebnis beim Film- oder Seriengenuss gestalten. Das ist wohl auch der Grund, warum sich Philips mit seiner neuen Glühbirne Hue auch um Kooperationen mit TV-Sendern bemüht. Hue ist eine LED-Birne, die nicht nur in jeder erdenklichen Farbe leuchtet sondern auch noch WiFi eingebaut hat und damit über eine App gesteurt werden kann. In den USA kooperiert Philips schon seit einiger Zeit mit dem TV-Sender SyFy und hat es sogar schon in die Second Screen App des Senders geschafft. Erstmalig wurde ... weiterlesen

Mobile Dating mit einem Zombie

Geschrieben am 23.Januar 2015

Für seine Erfolgsserie The Walking Dead haben der Sender AMC bzw. die jeweiligen Rechteinhaber bereits eine Vielzahl an innovativen und originellen Promotions umgesetzt. Nun reiht sich eine weitere Kampagne ein. Die mobile Dating App Tinder erfreut sich besonders im städtischen Umfeld großer Beliebtheit. Die App nutzt die Facebook Profilfotos seiner User um jeweils zwei Personen, die sich in nähererum Umgebung zueinander befinden miteinander zu verbinden. Finden sich beide Nutzer interessant (“Match”), wird ein Kommunikationskanal geöffnet und es kann losgeflirtet werden. Um den Start der neuen Staffel zu promoten, nutzte ein neuseeländischer TV-Sender Tinder und kreierte Fake-Profile von jungen attraktiven Frauen, die anschließend ... weiterlesen

In der Vorweihnachtszeit kooperierten Cinemaxx und STUDIOCANAL für eine Marketingaktion zum im März startenden Animationsfilm Shaun das Schaf. Die aus dem Fernsehen bekannte Figur aus Knetmasse bekommt nun ihren eigenen Kinofilm und überrascht schon einige Monate vor dem Start ihre Fans auf Geschenkedosen von Cinemaxx. Gemeinsam mit STUDIOCANAL wurde nämlich die erste Kinogutscheinbox entwickelt, die eine Überraschung per Augmented Reality bereit hält. Kinofans, die mit einer Box von Cinemaxx beschenkt wurden, können mit der Cinemaxx Smartphone App und der darin integrierten Funktion „Poster Cam“ (ich hatte zum Start hier darüber berichtet) die Box scannen und sehen anschließend eine virtuelle Version von Shaun im speziellen Weihnachtsdesign. Eine ... weiterlesen

Seit Dezember 2014 ist die Virtual Reality Brille Gear VR von Samsung für 199 Dollar auf dem US-Markt erhältlich. Die Brille wurde in Zusammenarbeit mit Oculus entwickelt, also jener Firma, die mit der Rift den Stein für moderne Virtual Reality ins Rollen gebracht hat. Neben der Brille wird auch ein Galaxy Note 4 für die Nutzung benötigt, auf dem dann die Apps und Inhalte gespeichert werden. Auf der diesjährigen CES in Las Vegas kündigte Samsung nun an, dass über eine spezielle App für die Brille ab sofort täglich neue Videos in 360 Grad Ansicht auf das Gerät gestreamt werden. Hier ein kleiner Einblick in die App. Milk VR, so der etwas misslungene Name der App, liefert täglich kostenlosen Content in Form von kurzweiligen Clips, ... weiterlesen

Mitfahrgelegenheit im Serien-Design

Geschrieben am 20.Januar 2015

Uber ist ohne Zweifel eines der umstrittendsten Start-Ups des vergangenen Jahres. Mitte des Jahres kam die Sensationsmeldung zu seiner 17 Mrd. Bewertung und es gab viele Negativnachrichten über weltweit protestierende Taxifahrer. Auch gab es 2014 die erste Promotion mit einem Filmstudio. Paramount holte in ausgewählten US-Städten Uber-Nutzer mit Transformer Trucks ab. Ich hielt diese Aktion damals für sehr innovativ ohne zu Wissen, dass es tatsächlich nur die Kopie von zwei Kampagnen war, die schon 2012 für TV-Serien umgesetzt wurden. Zum Start der dritten Staffel von Boardwalk Empire arbeitete HBO mit den Fahrdienst zusammen und bot in New York zwei Tage lang Uber Mitfahrgelegenheiten im Serien-Design an. Dazu wurden Rolls Royces, Bentleys ... weiterlesen

Netflix-Nutzer kennen das Problem. Es gibt jede Menge Content und dieser wechselt noch dazu sehr häufig. Neues kommt dazu, altes verschwindet aus dem Sichtfeld. Aus diesem Grund hat der Streaming-Gigant aus den USA eine sehr interessante Idee mit dem Kurznachrichtendienst Twitter umgesetzt. Vor dem Start der neuen Netflix Originals Serie Marco Polo wurde auf dem Twitter-Account zur Serie ein Button mit dem Titel “Tweet me a Reminder” eingebaut. Wer den Button klickt, wird zum Start der Serie über seinen Twitter-Account per Reply benachrichtigt und ist somit direkt zum Auftakt mit dabei. Eine interessante Funktion, die sicherlich schon bald auch von Filmstudios für den Kino- und Home Entertainment Start im jeweiligen Land genutzt ... weiterlesen

Der britische TV-Sender Channel 4 nutzte bereits im Februar 2014 den Instant Foto Messaging Dienst Snapchat, um Informationen zur TV-Serie Hollyoaks vorab zu versenden. Nur wenige Monate später, zog der französische Sender TF1 nach und verlängerte sein „Big Brother“ ähnliches Format Secret Story ebenfalls mit der mobilen App. Snapchat wurde 2011 gegründet und erlaubt es Nutzern sogenannte Snaps in Form von Fotos, Videos und Text zu versenden, die allerdings nur für einen begrenzten Zeitraum (in der Regel zwischen einer und zehn Sekunden) sichtbar sind. Laut Unternehmensangaben werden weltweit aktuell rund 700 Mio. Snaps pro Tag versendet. Grund genug für diverse Marken, sich mit dem Dienst näher auseinanderzusetzen. Channel 4 rief ... weiterlesen

Branded Entertainment in einer neuen Dimension

Geschrieben am 15.Januar 2015

In Kürze eröffnet das Unternehmen Melco Crown Entertainment in der chinesischen Hafenmetropole Macau das neue Casino Ressort Macau Studio City sowie ein weiteres Ressort in Manila. Insgesamt belaufen sich die Kosten für den Bau des Mega-Projekts auf 3,2 Mrd. US-Dollar. Doch die Macaus Studio City ist mehr als nur ein Luxus-Casino. Es handelt sich dabei laut Pressemitteilung um einen von Hollywood inspirierten Entertainment Komplex, der seinen Besucher ein cinematisches Erlebnis der Extra-Klasse verspricht und unter anderem auch ein Virtaul Reality Erlebnis im Stil von Batman bietet. Passend dazu wurden auch beim Marketing keine Kosten und Mühen gescheut und die wohl aktuell teuerste Werbung in Form eines Kurzfilms entwickelt. Regie bei ... weiterlesen

Wie man Spotify für Film und Fernsehen einsetzt

Geschrieben am 14.Januar 2015

Keine Frage: Spotify ist unter Musikfans zum Standard-Dienst geworden. Über 30 Mio Menschen nutzen weltweit die kostenlose und damit Version der Plattform mit Werbeunterbrechungen. Knapp 10 Mio Nutzer bezahlen den monatlichen Preis in Höhe von 9,99 Euro, um mit dem Premium Account auch offline Musik zu hören und werbefrei Musik zu streamen. Nun habe ich auch zwei Aktionen aus dem TV-Umfeld gefunden, die sich auch für Film eignen. Der amerikanische TV-Sender The CW und der Mobilfunker AT&T starteten bereits vor etwa einem Jahr zum Start der fünften Staffel von The Vampire Diaries die Aktion The Vampire Diaries Social Music. Dabei riefen der Sender und der Werbepartner Spotify Nutzer dazu auf, ihre persönlichen Playlists mit Verbindung ... weiterlesen