Filmpromo.de – Trends und Best Practice Communication Cases aus der Entertainment-Industrie

Trends und Best Practice Communication Cases aus der Entertainment-Industrie

Subscribe to Filmpromo.de – Trends und Best Practice Communication Cases aus der Entertainment-Industrie

Mit dem Ziel, mobilen Endgeräten ein menschenähnliches Verständnis für Raum und Bewegung zu vermitteln, hat Google in den vergangenen Monaten unter dem Titel Project Tango gemeinsam mit Universitäten, Research Labs und Industriepartnern aus der ganzen Welt ein Android-Smartphone entwickelt, das unter anderem imstande ist, Raumdimensionen zu erfassen, indem das Gerät umherbewegt wird. Auf diese Weise soll das Smartphone ein dreidimensionales Bewusstsein für Orte wie etwa das eigene Zuhause entwickeln und die Umgebung des Nutzers kartografieren. Dies soll dabei helfen, präzise Richtungsanweisungen zu liefern, die die Sicht der Menschen auf Raum und Bewegung berücksichtigen. Vor wenigen Wochen erschien dann die Meldung, wonach das Unternehmen ... weiterlesen

Der amerikanische TV-Sender TNT hat vor kurzem eine neue Serie gestartet. The Last Ship von Produzent Michael Bay handelt von den wenigen Überlebenden, die nach einem Ausbruch eines Virus auf ein US-Kriegsschiff geflüchtet sind und von dort aus versuchen, die Welt zu retten. Natürlich spielt der Virus bzw. die damit verbundene Pandemie die Hauptrolle in der Serie und genau dieses Element nutzt TNT für seine Werbekampagne. Zusammen mit dem Desinfektionsmittelhersteller Purell wurde ein Plakat entwickelt, das zugleich Seifen- bzw. Desinfektionsmittelspender ist und das an besonders hoch frequentierten Orten wie dem New Yorker Grand Central Station platziert wurde um dort die Ansteckungsgefahr mit alltäglichen Viren oder Krankheiten zu minimieren. Daneben ... weiterlesen

Facebook beeinflusst das Ladenregal

Geschrieben am 18.Juni 2014

Bereits 2012 startete C&A in Brasilien eine Aktion, die ich für besonders innovativ, klug und einfach auf den Filmbereich zu transformieren halte. Unentschlossenen Shopperinnen half die deutsche Bekleidungskette im brasilianischen São Paulo damals per Facebook weiter. Die zehn neuesten Teile der Kollektion wurden im Rahmen der C&A Fashion Likes-Aktion eine Woche lang von Internetnutzern nach Gefallen bewertet. Am Ende dieser Periode wurden diese “Likes” im Flagship-Store von C&A in der Iguatemi Mall auf speziellen Kleiderbügeln angezeigt: Ein kleines Display gab in Echtzeit an, welchen Beliebtheitsgrad das Kleidungsstück bis dahin bereits errungen hatte. Da sich die Aktion als sehr erfolgreich entpuppte,  greift ... weiterlesen

Die Transformers Mitfahrgelegenheit

Geschrieben am 17.Juni 2014

Uber, das aktuell wohl umstrittenste Sharing Economy Unternehmen, macht nach der Sensationsmeldung zu seiner 17 Mrd. Bewertung und den vielen Negativnachrichten über weltweit protestierende Taxifahrer nun erneut Schlagzeilen. Im Rahmen einer Promotionaktion zum vierten Transformers Film Ära des Untergangs, kooperiert die Privat-Taxivermittlung mit Paramount Pictures und vermittelt Fans in den drei US-amerikanischen Städten Dallas, Phoenix und Los Angeles zumindest theoretisch eine Fahrt mit Optimus Prime. Um eines der begehrten Fotos oder sogar eine Mitfahrgelegenheit mit dem echten Autobot-Anführer Optimus Prime zu bekommen, müssen Fans an den Tagen, an denen der Truck in der Stadt ist, innerhalb der Uber App die Autobots Option anwählen, ... weiterlesen

Volkswagen hat in Hongkong einen speziellen Kinowerbespot geschaltet, der das Publikum auf eindrucksvolle Weise auf die Gefahren von Handynutzung am Steuer hinweist.   Während des unauffälligen Spots der eine Autofahrt aus der Fahrerperspektive auf der großen Leinwand zeigt, wird über einen speziellen Sender eine Nachricht an alle mobilen Endgeräte im Kinosaal geschickt. Diese lenkt die Personen kurz vom Werbespot ab und genau in dieser Sekunde geschieht ein Unfall im Film. Zum Schluss ist zu lesen, dass die Nutzung von mobilen Endgeräten während der Autofahrt die weltweit meisten Verkehrsunfälle mit Todesfolge verursacht und das Volkswagen als Hersteller zu mehr Vorsicht im Verkehr aufruft.  weiterlesen

Das virtuelle Filmregal

Geschrieben am 12.Juni 2014

Um der Tatsache, dass Rumänien bei der Nutzung von mobilen Daten europaweit zurückliegt, entgegenzuwirken, kooperiert Vodafone Rumänien mit dem Möbelhändler Mobexpert für eine neue Produktkreation, die durchaus auch für die Filmbranche interessant sein könnte. Umgesetzt wurde das digitale Buchregal von der Agentur McCann Bucharest. Online können Nutzer die Tapete gestalten. Dabei stehen neben vielen kostenlosen Büchern auch Dekorationsmittel zur Verfügung, die per Drag-and-drop auf die Regale gezogen werden. Anschließend besteht die Möglichkeit, die Kreation sofort zu bestellen. Einmal an die Wand geklebt, können einzelne Bücher der Tapete über einen QR-Code mit dem Smartphone oder Tablet gescannt und gelesen werden. In Zeiten ... weiterlesen

Die österreichische Reisesuchmaschine Checkfelix.com hat seit kurzem auch fiktive Reiseziele aus der TV-Serie Game of Thrones im Angebot. Wer also auf der Suche nach Reisen auf den Kontinenten Westeros oder Essos ist und wissen möchte, wie man am schnellsten und billigsten von A nach B kommt, der kann dies nun auch auf der Plattform erfahren. Natürlich gibt es, stilecht, keine Flugverbindungen in der mittelalterlich anmutenden Welt. Vielmehr kann man zwischen den beiden Transportmitteln Kutsche und Schiff wählen und natürlich werden auch die Entfernungen zwischen Orten wie Braavos, Gulltown, Lannisport, King’s Landing, Oldtown, Pentos, Pyke, White Harbor oder Winterfell. Wer auf die einzelnen Angebote klickt, gelangt natürlich auf ... weiterlesen

Augmented Reality App zu STEREO

Geschrieben am 30.Mai 2014

Für den neuen Film STEREO mit Moritz Bleibtreu und Jürgen Vogel in den Hauptrollen hat der Verleiher Wild Bunch an insgesamt 28 Litfaßsäulen in ganz Deutschland Poster platziert, die mit einer speziellen Augmented Reality App abfotografiert werden und per Objekterkennung die beiden Schauspieler auf das Smartphone zaubert. Wer nicht in einer der Städte wohnt, um die App nutzen zu können, dem stellt Wild Bunch auf der Website zur App einen Testfilm zur Verfügung. Man muss dann lediglich den Computerbildschirm mit dem Smartphone oder Tablet abfotografieren und erzielt den selben Effekt. Die Nutzer werden zudem dazu aufgerufen, ihre Fotos über die Anwendung auf der Facebook-Seite zum Film zu veröffentlichen und so an einem Gewinnspiel ... weiterlesen

Die amerikanische Kinokette NCM Media Networks ist bekannt für seinen innovativen Umgang mit dem Pre-Show Programm vor jedem Film. Das Unternehmen zählte zu den ersten, das Location Based Services und Check-In Dienste nutzte. Zu Jahresbeginn gab das Unternehmen bekannt, in ab Mitte 2014 Twitter Inhalte in seine Pre-Show miteinzubauen und nun folgt die Ankündigung zur Integration von Shazam um das Programm mittels Second Screen auch live interaktiv zu gestalten. In 20.000 Regal, AMC und Cinemark-Kinos in den USA können die Besucher mittels Shazam in Zukunft das FirstLook genannte Programm via Audioerkennung taggen und so Zusatzinformationen, Bonus Inhalte und Links auf ihrem Smartphone oder Tablet erhalten um dann beispielsweise Produkte ... weiterlesen

Am 1. Juni startet in den USA die TV-Serie Halt and Catch Fire. Die Show spielt in den 80er Jahren und befasst sich grob gesagt mit der Geburtsstunde des Personal Computers. Der Sender AMC zeigt die erste Episode der Serie schon vor der TV-Premiere auf seinem Tumblr-Profil (dessen Bewegtbildinhalte leider außerhalb der USA nicht abrufbar sind) und wagt damit als erster Sender das Experiment der Social Media Premiere. Während also die Fans auf Tumblr seit Montag, den 19. Mai schon die kompletten ersten Folgen bis zum 31. Mai sehen können, müssen klassische TV-Zuschauer bis zum 1. Juni darauf warten. Wer mehr zur Serie erfahren möchte, liest am besten die erste Review von Indiewire.      weiterlesen