Filmpromo.de – Trends und Best Practice Communication Cases aus der Entertainment-Industrie

Trends und Best Practice Communication Cases aus der Entertainment-Industrie

Subscribe to Filmpromo.de – Trends und Best Practice Communication Cases aus der Entertainment-Industrie

Mokono @ Filmpromo

Geschrieben am 13.August 2010

Nach einiger Zeit habe ich mich nun auch entschieden, auf diesem Blog  Werbung einzublenden. Nicht weil ich auf das Geld angewiesen bin, sondern weil es endlich einen Anbieter gibt, der mir als Blogbetreiber jene innovativen Werbeeinblendungen anbietet, von denen ich nicht müde werde, in diesem Blog zu berichten. Werbung 2010 muss Service bieten und darf – speziell online – keinen Unterbrecher darstellen. Die Berliner Social Media Advertising-Firma Mokono, die seit 2005 an dem Projekt “Aufbau von Europas größtem Blogvermarktungsnetzwerk” arbeitet, stellt mit ihrem gleichnamigen Werbewidget genau das zur Verfügung. Ab sofort gibt es daher im rechten Frame das Mokono-Widget, das in regelmäßigen Abständen unterschiedliche ... weiterlesen

Fundstück zum Wochenende

Geschrieben am 13.August 2010

Es hat nur sehr weit entfernt mit dem Thema dieses Blogs zu tun und ich hatte die Links auch schon vor einigen Wochen per Twitter verschickt. Trotzdem möchte ich es nicht verpassen, die Tom Tom Werbungen für die neue Star Wars Edition des Navigationssystems hier zu präsentieren. Absolut köstlich!  weiterlesen

Bei Gerold wurde ich gerade auf eine Nachricht aufmerksam, die ich sehr spannend finde. Die Kinokette UCI und das Mobile Coupon Unternehmen COUPIES bieten im Rahmen des Kinostarts der Paramount Produktion The Last Airbender (dt. Titel Die Legende von Aang) den deutschlandweit ersten mobilen Rabattgutschein für einen Kinofilm an. Um den 1,5 Euro Gutschein nutzen zu können, muss die COUPIES App auf dem Smartphone (unterstützt werden iPhone, Android, Windows Mobile und Java. Blackberry RIM folgt demnächst) installiert werden. Danach wird der mobile Rabattgutschein über die App geladen und an der Kasse vorgezeigt. Ich gebe  Gerold recht, der schreibt: “Natürlich wäre eine Verknüpfung oder besser eine Integration zur entsprechenden ... weiterlesen

Die Berliner Online-PR-Agentur PURE Online hat für den DVD und Blu-ray Start des Dramas Dramas A Serious Man die deutschlandweit erste mobile Filmmarketingkampagne umgesetzt. Um den von Universum Film verliehenen Film der Coen Brüder zu promoten, nutzt PURE Online die Möglichkeiten von friendticker, das deutschen Pendant des Geolocation-Dienst Foursquare. Filmbegeisterte und Fans der erfolgreichen Hollywood-Regisseurs-Brüder Coen können sich ab sofort auf eine Stadttour durch Berlin begeben und dabei durch virtuelle Check-Ins bei friendticker das zweifach Oscar-nominierte Meisterwerk auf DVD ergattern. Passend zur Geschichte des Films, der sich um das Schicksal eines jüdischen Physik-Professors dreht, müssen sich friendticker Nutzer ... weiterlesen

Floor Graphics zum A-Team

Geschrieben am 9.August 2010

Wenn man dieser Tage (noch vor dem großen Regen) durch Berlin Mitte läuft / lief, ist / war das A-Team rund um Hannibal Smith, Face, B.A. und Murdoch allgegenwärtig. Grund dafür sind aufgemalte Floor Graphics, die wohl in einer Nacht- und Nebelaktion überall in der Stadt verbreitet wurden. #gallery-1 { margin: auto; } #gallery-1 .gallery-item { float: left; margin-top: 10px; text-align: center; width: 50%; } #gallery-1 img { border: 2px solid #cfcfcf; } #gallery-1 .gallery-caption { margin-left: 0; } /* see gallery_shortcode() in wp-includes/media.php */ In Kombination mit der hohen Anzahl an anderen ... weiterlesen

Zu jung, um Stanley Kubricks Meisterwerk 2001: A Space Odyssey im Kino gesehen zu haben? Oder war vielleicht damals kein Kino in der Nähe das den Film zeigte? Für all jene, die den Klassiker bisher gar nicht oder nur auf dem Fernseher im heimischen Wohnzimmer zu sehen bekommen haben, bietet moviac, die Plattform im Web, die deinen Wunschfilm (wieder) ins Kino bringt, nun die einmalige Chance, Dr. Dave Brown und HAL 9000 im XXL Format – so wie Kino sein sollte – noch einmal oder eben zum ersten Mal zu erleben. Die Kinofans in Düsseldorf haben entschieden! Über 60 Teilnehmer haben sich bei moviac Ticketgutscheine reserviert und damit die Vorstellung gesichert. Am 15. August präsentieren nun moviac und das Metropol Filmkunsttheater ... weiterlesen

Die Toy Story Inception

Geschrieben am 30.Juli 2010

Wenn es eine Kategorie “Fundstück der Woche” in diesem Blog geben würde, hätte es dieser famose Mash-Up Trailer verdient, in ihr genannt zu werden. Willkommen in der Toy Story Inception!  weiterlesen

WiMo – 2D-Barcode für Filme

Geschrieben am 28.Juli 2010

Bereits vor zweieinhalb Jahren, als das Thema 2D-Barcodes rund um das wohl bekannteste Format, den Quick Response Code (kurz QR-Code) gerade zu boomen begann, widmete ich mich in einem Posting dem Thema Mobile Coding im Bereich Kino und Film. In der Zwischenzeit sind einige Monate vergangen und Barcodes tauchen immer häufiger im öffentlichen Raum auf, obwohl die dahinter stehende Technik mittlerweile von Augmented Reality und anderen Objekt- bzw. Gesichtserkennungstechnologien überholt wurde. Aus den USA kommt nun mit der WiMo-App und dem dazugehörigen WiMo-Code von der gleichnamigen Firma ein neuer Standard auf den Markt, der derzeit sehr häufig besonders im Filmbereich vor allem bzw. ausschließlich von Sony für aktuelle Kinofilme und ... weiterlesen

Während Foursquare direkt mit einem Geschäftsmodell an den Start gegangen ist und dadurch von Beginn an Geld verdient hat, startete der Micro-Blogging-Dienst Twitter ganz einfach weil es cool war und die Idee für gut befunden wurde. Der Erfolg kam schneller als gedacht, nur leider blieb das Geld mangels Geschäftsmodell bisher aus. Nun haben die Jungs von Twitter diverse Ansätze gefunden und können die ersten Business-Partner bzw. Pilotprojekte präsentieren, die Geld in die Kassen spülen. Interessant ist, dass mit Disney und Fandango ausgerechnet zwei Vertreter aus der Filmbranche den ersten Use Case für den Film The Sorcerer’s Apprentice präsentieren. Twitter schrieb dazu am 14. Juli auf seinem Blog: “Businesses already ... weiterlesen

Eine alternative Realität für Inception

Geschrieben am 22.Juli 2010

Welcher Film, wenn nicht Inception, ist derzeit am besten geeignet für ein Alternate Reality Game? Argument Nummer 1 für Inception: In dem Science-Fiction Thriller begibt sich Leonardo DiCaprio in die Welt der Träume und verwischt so die Grenzen zwischen Realität und Fiction. Argument Nummer 2 für Inception: Der Film wurde von Christopher Nolan inszeniert, jenem Regisseur, der auch bei The Dark Knight die Feder in der Hand hatte. Bei wem es bis jetzt noch nicht geklingelt hat, hier der Hinweis: Das bisher größte ARG wurde zu The Dark Knight durchgeführt! Zwei handfeste Argumente für Warner, nun auch zum neuen Nolan-Blockbuster mit einem Alternate Reality Game aufzufahren. Das Rabbit Hole lieferte im Dezember 2009 die offizielle Website ... weiterlesen