Filmpromo.de – Trends und Best Practice Communication Cases aus der Entertainment-Industrie

Trends und Best Practice Communication Cases aus der Entertainment-Industrie

Subscribe to Filmpromo.de – Trends und Best Practice Communication Cases aus der Entertainment-Industrie

Ein Blick über den großen Teich zeigt, dass die TV- und Gaming-Industrie den Second Screen für sich entdeckt hat. Kaum eine neue Serie oder ein neues Spiel kommt noch ohne zusätzliche Inhalte aus, die über ein zweites, meist mobiles Endgerät abrufbar sind. Auch hierzulande werden Anwendungen bzw. auf mobile Nutzung getrimmte Websites wie RTL Inside oder ProSieben Connect dazu genutzt das TV-Publikum miteinander zu vernetzen oder interaktive Gewinnspiele und Zusatzinhalte anzubieten. Wie immer sind die Amerikaner einen gewaltigen Schritt voraus und sind in der Entwicklung von Second Screen Inhalten uns Europäern weit voraus. Soziale Komponenten wie die Einbindung von Chat-Funktionen oder die Vernetzung via Twitter oder Facebook sind ein ... weiterlesen

Die Trailer-Website www.flimmer.de und der Berliner Filmverleih DCM nutzen die neue Videofunktion des Twitter, um Deutschlands erste Trailerpremiere auf dem Kurznachrichtendienst zu feiern. Der Trailer zu Steven Soderberghs glamouröses Drama Behind the Candelabra (deutscher Titel Liberace) mit Michael Douglas und Matt Damon in den Hauptrollen wurde dafür auserkoren, als erste Filmvorschau in Deutschland exklusiv auf Twitter gezeigt zu werden. Möglich wird dies durch eine technische Neuerung bei Twitter, die es seit kurzem möglich macht, Videos auch nativ in der Plattform darzustellen. Gewinne zur #Liberace Trailerpremiere Tickets für bundesweite Previews! @flimmer_de folgen und diesen Tweet retweeten http://t.co/OzDlLUkuac — flimmer.de ... weiterlesen

LinkedIn Promotion für The Butler

Geschrieben am 29.August 2013

Es gibt wenige Social Networks, die noch nicht für Filmpromotions genutzt wurden. LinkedIn aber auch das deutsche Pendant Xing sind meines Wissens nach bisher nicht mit Marketing-Kampagnen für Filme in Verbindung gekommen. Wer doch eine Kampagne kennt, soll sich bitte über die Kommentare melden bzw. einen Link senden. Vielen Dank! Für Lee Daniel’s The Butler, den Überraschungserfolg aus den USA gibt es nun erstmals eine Kooperation zwischen LinkedIn und dem Filmstudio The Weinstein Company. In dem von einer wahren Begebenheit inspirierten Film geht es um einen schwarzen Butler im Weißen Haus, der in seiner Karriere mehreren Präsidenten gedient hat. Unter dem Motto  „Path to Success“ starten LinkedIn und The Weinstein Company ... weiterlesen

Regelmäßig legen Monster, Außerirdische oder Superhelden im Kino die Welt in Schutt und Asche. Roland Emmerich, Michael Bay oder Peter Jackson gehören zu ganz Großen, wenn es um die Inszenierung der totalen Verwüstung auf der Leinwand geht. Während Hollywood gerade in diesem Sommer mit immer höherem realem Produktionsbudget um sich wirft, widmet sich die Allianz Versicherung in der aktuellen Ausgabe ihres iPad Magazin “1890” dem virtuellen Schaden, der ganz konkret im Film Der Hobbit – Eine unerwartete Reise entsteht. So listet der Münchener Konzern in seinem Magazin die Dinge auf, die zerstört werden und schätzt den Wiederherstellungswert. Der Wert hat mich mit 323 Mio Euro netto dann doch etwas überrascht. Halb ... weiterlesen

Get inside people’s heads

Geschrieben am 25.Juli 2013

Der Leitspruch des modernen Marketings lautet in etwa so: Erzählst du mir etwas, werde ich es vergessen. Zeigst du mir hingegen etwas, so kann ich mich zumindest daran erinnern. Involvierst du mich, dann werde ich dich verstehen! Nur wenigen Unternehmen gelingt auch in Zeiten von Social Media Kampagnen die authentische Involvierung ihrer Kunden. Technologie kann dabei eine Rolle spielen, muss sie aber nicht. Erst vor kurzem ist mir seit langem wieder eine besonders eindrucksvolle Idee begegnet, über die ich in diesem Posting berichten möchte. Für den Kunden Sky Deutschland möchte die Agentur BBDO die Technology “Bone Conductor” nutzen, die es ermöglicht über Oberflächen wie zum Beispiel Glas Schwingungen zu übertragen, die ... weiterlesen

Auf dem Weg zum Segment of One

Geschrieben am 24.Juni 2013

Es ist der heilige Gral der Werbung: Null Prozent Streuverlust! Während nach wie vor große Teile des Werbebudgets quasi auf Verdacht in “reichweitestarke” Medien wie TV, Radio, Außenwerbemittel und Print investiert werden, stellt sich immer häufiger die Frage, wie man seine Botschaften als Marke in einem echten Dialog mit dem potentiellen Kunden übermitteln kann, ohne dabei gleich als NSA-Spitzel zu gelten weil man zu viel über sein Gegenüber wissen könnte. Da ich in der Vergangenheit einige spannende Beispiele entdeckt habe, die zielgruppenspezifische Ansprache ohne Abhörskandal erlauben, möchte ich diese hier kurz präsentieren. Nummer eins kommt aus Australien von der Deo-Marke Lynx, die hierzulande unter dem Namen Axe ... weiterlesen

NFC Sticker macht aus Lesern Hörer

Geschrieben am 8.Juni 2013

Die aktuelle Ausgabe des Billboard Magazins in Brasilien nutzt Near Field Communication (kurz NFC) Technologie um Lesern über ihr Smartphone eine interaktive Playlist mit Songs jener Künstler anzubieten, über die im Magazin berichtet wird. Für die Aktion wird werder eine App benötigt, noch müssen Nutzer einen QR-Code scannen oder Download tätigen. Einzig ein NFC-fähiges mobiles Endgerät wird benötigt. Ist die NFC Funktion aktiviert, erscheint die Playlist automatisch auf dem Smartphone sobald dieses auf dem Cover des Magazins platziert wird. Die Liste ist interaktiv und kann mit jeder Ausgabe aktualisiert werden. Zudem können einzelne Songs auch heruntergeladen werden. Die Produktionskosten halten sich in Grenzen, da NFC Sticker ... weiterlesen

Wenn der DVD-Player zum Pizzaofen wird

Geschrieben am 5.Juni 2013

Pizza und Heimkino, das gehört irgendwie zusammen. Das dachte sich auch die Pizzakette Domino’s und hat in Brasilien einen sehr interessanten Werbeträger für sich entdeckt: Die DVD bzw. Blu-ray. In Kooperation mit Videotheken wurden die Silberlinge und Blaustrahlen mit einer speziellen Thermotinte bedruckt, die die Disc nach dem Abspielen zeitweise wie Pizza aussehen und riechen lässt. Möglich wird dies durch den Laser, der im Gerät die Scheibe abtastet und dabei natürlich auch erhitzt. Eine geniale wie einfache Idee, die hierzulande auch für Dienste wie Lovefilm etc. spannend sein dürfte. Domino’s – Pizza Disc (US) from Artplan São Paulo on Vimeo.  weiterlesen

Noch vor kurzem galt es als revolutionär, wenn Kinos mobile Ticketbuchung über die eigene App bzw. die mobil optimierte Website anboten. CinemaxX, die wohl innovativste Kinokette Deutschlands, geht auch in diesem Bereich nun neue Wege und zeigt, wie sich eine Kinokette modern präsentiert. Die bestehende Applikation der Kette (kostenloser Download unter www.cinemaxx.de/app) wurde nun um die sogenannte PosterCam der Firma Appear2Media erweitert. Damit werden Filmposter (egal ob als Plakat auf der Straße, als Anzeige in Print oder als Banner online) erkannt und via Augmented Reality Zusatzinfos zum Film über einen virtuellen Layer eingeblendet. Neben dem Trailer und weiteren Filminfos gelangt man direkt über die AR-Anwendung in den mobilen ... weiterlesen

TV-Sendung mit Tweet aufnehmen

Geschrieben am 21.Mai 2013

Wie kann man Social Media und TV sinnvoll miteinander verknüpfen? Social Media Profile zu den entsprechenden Sendungen waren der Beginn. Second Screen ist aktuell der wohl am heißesten diskutierte Ansatz. In Brasilien hat die AgenciaClick Isobar für den Kunden Sky TV nun eine sehr intelligente Vernetzung der beiden Medien umgesetzt. Mit der #SKYREC Lösung wird Twitter zum Service für TV-Kunden. Die Technologie erzeugt einen Twitter Hashtag der wie eine Art digitaler Record-Button funktioniert. Um den Service nutzen zu können, müssen sich brasilianische Sky Kunden mit ihrer Kundennummer und dem Twitter-Namen auf der Website registrieren und dem Account @skybrasil folgen. Sehen Kunden dann einen Tweet mit dem Titel einer Serie oder Episode ... weiterlesen