Filmpromo.de – Trends und Best Practice Communication Cases aus der Entertainment-Industrie

Trends und Best Practice Communication Cases aus der Entertainment-Industrie

Subscribe to Filmpromo.de – Trends und Best Practice Communication Cases aus der Entertainment-Industrie

Daumenkino für Hipster

Geschrieben am 22.April 2013

Das Toronto Silent Film Festival (3. bis 8. April) griff in diesem Jahr auf eine sehr interessante und unterhaltsame Methode zurück um auf sich aufmerksam zu machen. Im mobilen Fotodienst Instagram hinterlegte man unter dem Nutzernamen TSFF drei Bilderreihen aus je ca. 90 Aufnahmen. Scrollt der Nutzer innerhalb der Applikation schnell nach unten, erwachen die Bilder zum Leben und zeigen eine kurze Filmszene. Damit wird das altbekannte Daumenkino erstmals digitalisiert und auf anschauliche Weise mobil verfügbar gemacht. Vermutlich wird es nicht lange dauern, bis wir weitere kreative “Kurzfilme” zu sehen bekommen!  weiterlesen

Am 12. April feierte eine neue TV-Serie auf dem US-Sender Starz ihre Premiere. Da Vinci’s Demons erzählt die Abenteuer des jungen Leonardo Da Vinci und reiht sich so ein, in die unzähligen Action-History-Serien der letzten Jahre ein. In den USA sind Second Screen Applikationen für Serien oder ganze Sender in der Zwischenzeit zum Standard geworden. Während man die Sendung auf dem TV-Gerät verfolgt können über die mit dem Audiosignal des TV-Geräts synchronisierte App auf dem Tablet oder Smartphone zusätzliche Inhalte abgerufen werden. Meist handelt es sich dabei um Behind The Scenes Material, Interviews etc. oder einfach nur Anbindungen an die Social Media Kanäle der jeweiligen Shows oder Sender. Auf diese Weise wird das “Erlebnis ... weiterlesen

Star Trek Logo am Himmel über London

Geschrieben am 13.April 2013

Am 17. Mai startet der zweite Teil der neuen Star Trek Serie mit dem Titel Into Darkness. Welch bessere Möglichkeit als die weltweite Earth Hour gibt es für einen Film wie Star Trek, um auf eindrucksvolle und futuristische Weise für den Film zu werben? Das dachte sich auch Paramount und nutzte die Möglichkeit, als am 23. März Städte und Metropolen in über 150 Ländern (darunter auch London) für eine Stunde das Licht ausschalteten., um auf den enormen globalen Energieverbrauch hinzuweisen. Mithilfe mehrerer beleuchteter Quadrokopter (den so genannten Spaxels), die erstmals bei der Ars Electronica 2012 in Linz zum Einsatz kamen,  wurde das bekannte Star Trek Logo mittels computergesteuertem Formationsflug an den Himmel über London gezaubert. Eine ... weiterlesen

Zombie-Attacke auf Twitter

Geschrieben am 10.April 2013

Walking Dead ist aktuell die am heißesten diskutierte TV-Serie im Web. Kein Wunder, schließlich haben die Untoten in der Geschichte des (Horror-)Films eine große Fangemeinde aufgebaut. Dennoch ist es gerade für einen TV-Sender aufgrund diverser Werbeverbote durch Altersbeschränkungen schwierig, eine Horror-Sendung gebührend zu kommunizieren. Der französische Sender NT1 hat daher sein Hauptaugenmerk auf soziale Medien und hier auf Twitter gelegt und auf seiner Website die folgenden drei Regel aufgestellt um den angeblichen Zombie-Befall im Sender nicht ausbrechen zu lassen: 1. Tweete niemals den Hashtag #walkingdeadnt1 2. Kommentiere niemals einen Facebook Post mit dem Hashtag #walkingdeadnt1 3. Kommentiere niemals die Website www.walkingdeadnt1.com Wie ... weiterlesen

Lego ist Vorreiter wenn es um die Verbindung realer und virtueller Spiele geht. Mit Life of George brachte der dänische Bauklotzkonzern vor rund einem Jahr das erste Spiel heraus, bei dem der Spieler vorgegebene Muster mit Legosteinen nachbauen musste um diese dann mit dem iPad abzufotografieren und auf Richtigkeit zu prüfen. Schon bei diesem sehr einfachen Spiel zeigte LEGO die Richtung vor, in die das Unternehmen mithilfe von Augmented Reality gehen möchte. Nun ist mit dem Storybuilder die nächste Generation des phygitalen (neue Wortschöpfung aus “physisch” und “digital”) Spiels erschienen. LEGO-Spieler bauen damit ihre Schlösser, Fahrzeuge usw. mit realen Bausteinen zusammen und erwecken diese anschließend ... weiterlesen

Game Of Thrones Wanderausstellung

Geschrieben am 8.April 2013

Game of Thrones ist eine dieser wenigen Serien, die man getrost als Jahrzehnte-Ereignis bezeichnen kann. Das “Herr der Ringe fürs Fernsehen” (verzeiht mir liebe Fans für diesen Vergleich) sorgt weltweit für neue Einschaltquoten-Rekorde und ist auch online kaum noch wegzudenken. Kaum ein Social Network, in dem nicht von den Fabelwesen die Rede ist. Kein Wunder also, dass sich HBO neben diversen Second Screen-Apps und anderen interaktiven Technologien nun auch in eine völlig neue Richtung bewegt bei der Bewerbung seiner Serie. Mit einer Wanderausstellung zur Sendung die in Toronto, New York City, Sao Paolo, Amsterdam und Belfast zu sehen sein wird, nutzt der Sender eine ungewöhnliche Methode des Marketings. In der Ausstellung, ... weiterlesen

Als mich Alex von http://realvirtuality.wordpress.com vergangene Woche kontaktierte und zu einer (wie passend) virtuellen Gesprächsrunde zum Marvel Cinematic Universe einlud, sagte ich spontan zu. Schon seit geraumer Zeit verfolgt mich die Idee, endlich auch das Medium Podcast aktiv anzugehen. Bisher bin ich lediglich Zuhörer dieses sozialen Mediums doch nun feierte ich Dank Alex am Wochenende meine Podcast-Premiere. Das absolute Top-Thema Marvel war dann nur noch das i-Tüppfelchen! Als Vertreter der Marketing- und Kommunikationswelt war ich Teil der Runde um Blogger Alex,  die Medienwissenschaftlerin Aileen Pinkert und den Comicfan und absoluten Marvel-Experten  Michael Timpe. Herausgekommen ist ein rund einstündiges Gespräch, das ihr ... weiterlesen

Das Wi-Fi Filmposter in Südkorea

Geschrieben am 25.März 2013

Die koreanische Agentur Cheil hat für seinen Kunden CJ Entertainment, den größten koreanischen Filmverleiher, ein Wi-Fi Poster entwickelt. Wie jeder andere Verleih, setzt CJ Entertainment auch in Zeiten interaktiver Medienkanäle und zunehmender mobiler Internetnutzung (gerade in Südkorea) nach wie vor den Großteil des Marketingbudgets für seine Filme für Poster ein. Um dennoch auch die vor allem junge, mobile Zielgruppe zu erreichen, integrierte Cheil ein Wi-Fi-Gerät in existierende Billboards. Auf diese Weise umging die Agentur das Problem der QR-Codes oder AR-Anwendungen, für die in der Regel eine zusätzliche Applikation auf dem Smarthone benötigt wird. Das Wi-Fi Poster hingehen wird als normaler Hotspot mit dem Titel des jeweiligen ... weiterlesen

Corona verblüfft Kinobesucher

Geschrieben am 15.März 2013

Zum Kinostart des neuen Quentin Tarantino Streifens Django Unchained setzte Corona eine bisher einzigartige Kinowerbungskampagen um. Meines Wissens nach gelang es einer Marke damit erstmals direkt in das Filmerlebnis einzugreifen. Die Besucher staunten nicht schlecht, als der Film nach dem Werbeblock startete und statt eines gestochen scharfen Bilds ein verschwommener, ja 3D-ähnlicher Film zu sehen war. Etwa eineinhalb Minuten ließ man die Besucher in dem Glauben, man sehe schlecht bis das Rätsel unter schallendem Applaus und Gelächter aufgelöst wurde. Um auf den verantwortungsvollen Genuss des Bieres hinzuweisen traf man mit Sony die Vereinbarung, den Beginn des Films unscharf zu zeigen, so als wäre man betrunken, um dann die Marke im ... weiterlesen

Filmposter als Zielscheibe

Geschrieben am 14.März 2013

Um die Zombie-Serie The Walking Dead bei der richtigen Zielgruppe in den Fokus zu stellen, hat sich eine brasilianische Werbeagentur etwas ziemlich merkwürdiges aber zugleich einfaches einfallen lassen. Das Poster der Serie ersetzte an Schießständen die klassischen Zielscheiben. Auf diese Weise schossen die Waffennarren nicht auf klassische Ziele sondern auf Zombie-ähnliche Figuren. Die spinnen, die Brasilianer!  weiterlesen